1. Wie kümmert man sich am besten um das Clip-In Echthaar ?

2. Kann man eure Echthaare färben ?
3. Kann man die Extensions glätten oder locken ?


1.  Wie kümmert man sich am besten um das Clip-In Extensions ?

Die Pflege der Extensions ist einfach und man sollte sie als eine Investition in den eigenen, frischen Look betrachten, der so lange wie möglich halten soll. Eine ordentliche Pflege ermöglicht Ihnen die dauerhafte Nutzung Ihres Sets und sichert Ihnen immer wieder aufs Neue perfekte Resultate. Sie sollten sich unbedingt an diese Pflegeanleitung halten. Denn genauso wie normale Kopfhaare, so sammeln Extensions ebenfalls Schmutz. Das tägliche Waschen der Haare ist allerdings nicht nötig. Sie sollten sie immer nur dann waschen, wenn sie schwer wirken oder anfangen, unangenehm zu riechen. Wenn Sie Ihre Extensions täglich von morgens bis abends tragen, dann sollten sie nach 4 bis 5-maligem Einsatz gewaschen werden. Dies entspricht der maximalen Waschhäufigkeit, die nicht überschritten werden sollte, um die Haare vor allzu schnellem Auslaugen zu schützen. In den meisten Fällen reicht es allerdings vollkommen aus, die Haare nach 10 bis 20-maliger Nutzung zu waschen.

Beim Waschen meiden Sie bitte Kontakt mit Wasser über die Nähten der Tressen, denn dort wurde etwas Klebestoff dazugegeben, der hilft, die Haare zusammenzuhalten – nach dem Spülen im Wasser kann sich der Klebestoff auflösen und die Haare können dann stärker ausfallen.

Bevor Sie Ihre Haare waschen, sollten Sie sie sorgfältig durchkämmen und jegliche entstandenen Verfilzungen oder Verknotungen entfernen. Wenn die Haare sehr ineinander verknotet sind, sollten Sie eine Spülung oder irgendein anderes Mittel benutzen, dass Ihnen das Durchkämmen erleichtert. Benutzen Sie grundsätzlich immer ein sanftes Shampoo oder ein Präparat, das speziell für empfindliches, gefärbtes Haar geeignet ist. 

  Feuchten Sie Ihre Haare zunächst mit warmem Wasser an und arbeiten Sie dann eine kleine Menge Shampoo von oben bis nach unten in die Spitzen der Echthaare ein. Achten Sie dabei darauf, dass Sie die Haare weder drehen noch reiben. Sobald die Haare sauber sind, spülen Sie sie so lange mit warmem Wasser aus, bis nur noch klares Wasser aus den Haaren rinnt. Sie sollten Ihr Shampoo immer sehr gründlich ausspülen, da die Haare durch Shampoo-Überreste beeinträchtigt werden können. 

Genau wie Ihre eigenen Kopfhaare, so erfordern auch Extensions eine Spülung nach dem Waschen, um den Glanz und die leichte Frisierbarkeit zu bewahren. Nehmen Sie eine kleine Menge und arbeiten Sie diese behutsam in die Clip-In Haare ein. Belassen Sie sie für ca. 3-5 Minuten in den Haaren. Danach spülen Sie die Haare wieder ordentlich mit warmem Wasser aus wie schon zuvor beschrieben. Trocknen Sie die Haare im Anschluss sanft mit einem Handtuch und achten Sie darauf, dass Sie sie dabei nicht rubbeln.

Beim Waschen soll man dafür sorgen, dass die Tressennähte keinen Kontakt mit dem Wasser haben. Dort gibt es etwas Leim, der den Haarausfall verhindern soll. Bei einem intensiven Kontakt mit Wasser kann der Leim ausgewaschen werden. Infolgedessen werden die Haare etwas gelockert und können ausfallen.

Kosmetika: die Haare sind tot und weisen keine Regenerationsfähigkeit auf; auch Verwendung von Haarkur hat keinen größeren Sinn - die Haarkurmittel haben die Aufgabe, die Haare mit Nährmitteln zu versorgen - sie werden aber von den toten Haaren nicht absorbiert, deshalb wird Verwendung von Haarkur keine Wirkung haben. Man soll sich auf „vorläufige“ Mittel konzentrieren – solche wie z.B. Haarseide (z.B. CHI Silk Infusion, Biosilk Silk Therapy)


2. Kann man eure Extensions färben ?

Ja, ganz genau so wie Ihre eigenen Kopfhaare auch. Man muss aber daran denken, dass diese Haare gerade aufgrund ihrer Natürlichkeit ebenso empfindlich sind wie Ihre Kopfhaare. Das heißt, dass Sie schädliches Haare färben prinzipiell auf ein Minimum einschränken sollten. Außerdem sollten Sie beim Färben darauf achten, dass Sie ausschließlich Färbungen, Tönungen und Shampoos ohne Ammoniak und Wasserstoffperoxid verwenden. Diese sind wesentlich weniger schädlich, was sich nicht nur positiv auf die Lebensdauer des Sets auswirkt, sondern auch auf die Ihres eigenen Haares.  Sie dürfen unter keinen Umständen starke Aufheller/Oxidationsmittel oder Farben benutzen, da sie bei Anwendung durch den Laien zu Verbrennungen der Kopfhaut und Haare führen können. Ganz zu schweigen von den Schäden, die solche Behandlungen an den empfindlichen Extensions hinterlassen können. Wasserstoffperoxid trocknen die Haare nicht nur aus, sondern sie beschädigen auch deren Struktur, was zur Verknotung der Haare führen kann (offene, beschädigte Schuppenschicht verhakt sich ineinander). Darum sollte man die Haarfärbeprodukte sehr sorgfältig auswählen.

Wichtig: Produkte ohne Ammoniak sind eigentlich färbende Shampoos, die nicht stark genug sind, um dunkle Haare blond zu färben. Den Blond-Effekt erhält man vor allem durch Wasserstoffperoxid und Ammoniak. Daher sollten Sie sich generell keine dunklen Extensions kaufen, um sie dann blond zu färben, da hierfür Farben mit Inhaltsstoffen benutzt werden müssen, die wesentlich stärker in die Haare eindringen und sie somit schädigen. Es ist besser, von vornherein eine helle Farbe auszuwählen und diese dann entsprechend dunkler zu färben.

Beim Waschen meiden Sie bitte Kontakt mit Wasser über die Nähten der Tressen, denn dort wurde etwas Klebestoff dazugegeben, der hilft, die Haare zusammenzuhalten – nach dem Spülen im Wasser kann sich der Klebestoff auflösen und die Haare können dann stärker ausfallen.


3. Kann man die Extensions glätten oder locken ?

Ja, es handelt sich um echte Haare, also sind solche Stylingeffekte überhaupt kein Problem. Wie einfach das geht, sehen Sie in diesen Videos: